tarragona

als „tarraco“ sollte tarragona lange zeit (ab 218 v.chr.) einer der bedeutendsten römischen häfen im mittelmeer sein. noch heute zeugen die erhaltenen römischen bauten vom grossen einfluss der römer auf die stadt. unter anderem kann man entlang des passeig arqueològic das amphitheater, den circus, das forum und die alten römischen stadtmauern besichtigen. noch immer stösst man bei bauarbeiten auf überreste römischer siedlungen und gebäude. seit 2000 gehört das „archäologische ensemble von tarraco“ zum weltkulturerbe der unesco.

tarragona verfügt über einen der wichtigsten mittelmeerhäfen. daneben finden sich in der umgebung (leider) sehr viele industriewerke und raffinerien. landeinwärts gibt es weitläufige haselnussplantagen und weinbaugebiete.

für alle, die auf der suche nach etwas glück in ihrem leben sind: die hauptstrasse „rambla nova“ führt richtung meer, fällt dann aber als hohe steilwand ab und wird von einem metall-geländer begrenzt. „tocar ferro porta sort“ – einmal handauflegen und schon soll einem das glück hold sein :)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(de.wikipedia.org/wiki/Tarragona)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: