wohnst du noch oder – halts maul!

da bettwäsche eines meiner großen laster ist (neben ohrringen und schuhen) habe ich heute ikea mit meiner anwesenheit beglückt. schlecht wetter war auch noch, zuhause erwartete mich sowieso nur gähnende leere und langeweile, da ist so ein bisschen ellbogen ausfahren an der ikea-selbstbedienungskasse doch eine ganz nette abwechslung. dachte ich mir. bis ich vor die firma trat. da bekam das wort platzregen doch gleich eine andere bedeutung. selten so nass gewesen in so kurzer zeit. gut, dass ich einen weißen rock anhatte. die anmeldeformalitäten für den miss-wet-skirt-wettbewerb habe ich also gleich miterledigt. und die menschenmassen bei ikea, die sich beinahe gegenseitig mit ihren bis oben hin gefüllten einkaufswägen in die pokal-gläserpyramide und alvine-kvast-bettenbezugs-wühlkisten katapultiert haben, waren auf jeden fall spannender (aber leider auch anstrengender) als ein „i hau mi vor den fernseher, weil ich so alleine bin“-abend bei mir in der wg, die eigentlich nur noch w ist (aufgrund fehlender mitbewohner).

also: um es kurz zu fassen, ganz graz hatte dieselbe bescheuerte idee, bei noch bescheuerterem wetter zu ikea zu fahren. und scheinbar muss es heute einige „zum-ersten-mal-von-zu-hause-ausziehen“-schnäppchen gegeben haben, überall mamis mit töchtern und söhnen, die vor großen autos stehen, mit noch größeren schachteln auf dem einkaufswagen und einem offensichtlichen platzproblem.

ellbogen ausfahren und durch. da ich mich ja schon im vorhinein über die aktuellen bettwäschetrends informiert hatte, gings für mich also zielstrebig die abkürzungen entlang richtung heimtextilien und co. nach einem sicheren griff in die regale, kurzem preisüberschlagen und abchecken des gießkannensortiments (grün, grün, grün) und zum hundertsten mal einer besorgten mama mit einkaufsliste in der einen und handy mit papa am anderen ende der leitung in der anderen hand ausweichen anstehen an der kasse. und es scheint, als ob alle ikeas dieser welt dasselbe problem hätten. zu viele (nervige) leute, die einkaufen und zu wenige kassen, die geöffnet sind. also schlange stehen in der selbstbedienungsschlange. ewig und drei tage, wegen so ein bisschen bettwäsche und kleinkram (keine teelichter). ging einfach nix vorwärts. war ja auch kein wunder. vor mir die mamis und papis der vor der „wir-ziehen-zum-ersten-mal-aus“-Generation: kleine kinder, die diese kleinen scanner so lustig finden, dass sie natürlich alles selber einscannen, was von mami und papi natürlich mit einem riesigen lächeln und viel elterlichem stolz quittiert wird. na, so ein großer mann aber auch, der kauft schon ganz alleine ein. an die leute, die auch noch vor ladenschluss bezahlen möchte, denkt man da ja nicht. so stand ich dann länger in der schlange als ich vom eingang bis zur schlange vor der kasse gebraucht habe. um einiges länger. aber, mal ganz im ernst, das gehört doch schon zu einem ganz normalen ikea-einkauf dazu, dieses demonstrative geschlossen lassen von kassen, die kleinen kinder, die erstsemester und die überbesorgten muttis. aber irgendwie war es heute dann doch zu viel für mich. noch nicht einmal zeit für die normalerweise obligatorische knabberstange habe ich mir genommen. nur noch raus da!

Advertisements

One response to “wohnst du noch oder – halts maul!

  • ikobcn

    und was ist mit dem Hotdog?
    Guapi dieser Eintrag war mal wieder richtig gut- gerade nach Hause gekommen, übersprühend vor Freude ;-) konnte ich gleich weiterlachen!! Gracias por tu ajuda y todo, ya lo sabes! Beso

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: